Das Sportstudium - Voraussetzungen, NC, Aufnahmepruefung und weitere Infos

Ein Sportstudium ist die ideale Wahl für alle, die sportbegeistert sind und ihre Leidenschaft mit dem Beruf verbinden wollen. Auf dieser Seite findest du für deine Studienwahl wichtige Informationen wie die Voraussetzungen zur Aufnahme bzw. Bewerbung für ein entsprechendes Studium sowie Informationen zum Numerus Clausus (NC). Wer darüber hinaus noch weitergehende Infos sucht, ist auf unserer sehr ausführlichen Partnerseite richtig und findet dort alles zum Thema Sport studieren und alle Sportstudiengänge

Sportstudium - Voraussetzungen / Aufnahmepruefung:

Um die Aufnahmeprüfung zum Sportstudium ranken sich viele Gerüchte und Halbwahrheiten. Fakt ist: Nicht für jedes Sportstudium muss man eine Sportprüfung absolvieren. Wer ein Sportstudium beginnen möchte, bei dem es um die Sportbetriebswirtschaft / das Sportmanagement geht, der kann dies an manchen Hochschulen ohne spezielle Aufnahmeprüfung aufnehmen. An der Hochschule Fresenius zum Beispiel, wo man entweder Medien-, Sport- und Eventmanagement studieren oder den Schwerpunkt „Sport und Entertainment Management" im Studiengang Medienmanagement belegen kann, ist das Bestehen einer Zugangsprüfung nötig, die aber nicht in Turnhose, sondern am Tisch mit Papier und Stift abgelegt wird.

Wer ein Sportstudium absolvieren will, mit dem man z.B. Sportlehrer werden kann, der muss eine sportliche Aufnahmeprüfung überstehen. Die Bestandteile der Prüfung sind an den Hochschulen meist etwas anders, aber Laufen, Schwimmen, Turnen, Basketball, Fußball, Hochsprung und Weitsprung gehören meistens dazu. Als Anwärter auf ein Sportstudium z.B. an der Sporthochschule in Köln sollte man den Test auf jeden Fall nicht unterschätzen. Fällt man bei zwei Disziplinen durch, heißt es sofort „Tschüss". Nur wer Glück hat und sich an einer Uni beworben hat, an der sich weniger Sportstudenten beworben haben als Studienplätze nach der Sporteingangsprüfung vorhanden sind, kann durch eine Nachprüfung eventuell noch ins Studium rutschen. Einen Bericht über die Vorbereitung von zwei Sportstudenten finden Sie unten im Abschnitt „Informationen". Eine sehr ausführliche Beschreibung der einzelnen Disziplinen und wie man sich am besten auf die Aufnahmeprüfung vorbereitet, findet sich auf dieser Webseite.

Numerus Clausus (NC)

Mit dem NC im Sportstudium ist es so eine Sache. Da die Zulassung nicht bundesweit einheitlich geregelt ist, stellt jede Hochschule ihre eigenen Voraussetzungen auf. Bei den privaten Hochschulen, an denen man vorrangig betriebswirtschaftliche Fächer wie Sportmanagement studieren kann, gibt es meistens keinen NC. Hier wird die Auswahl durch ein Assessment Center geregelt. Wer sich allerdings an staatlichen Universitäten und Fachhochschulen für Studiengänge wie Sportwissenschaften oder Sportpädagogik bewirbt, der wird meistens nicht um den Sprung über die NC-Hürde herumkommen.

Den NC vergibt jede Uni bzw. FH individuell. Das bedeutet, dass du zum Beispiel an der Uni A mit einem Abischnitt von 2,3 scheitern, aber dich damit an Uni B für das Studium bewerben kannst. Es ist also wichtig, sich rechtzeitig über die Numerus Clausus Werte der vergangenen Jahre zu informieren, um seine Chancen auf einen Studienplatz einschätzen zu können. Nachfolgend haben wir ein paar NC-Werte aus dem vergangenen Jahr zusammengestellt:

  • Sportwissenschaften an der Uni Bielefeld: 1,6
  • Sportwissenschaften an der Uni Frankfurt: kein NC
  • Sportwissenschaften an der Uni Oldenburg: 2,7
  • Sportwissenschaften an der Uni Würzburg: 2,0
  • Sportökonomie an der Uni Bayreuth: 2,7
  • Sportmanagement an der Sporthochschule Köln: 2,1
  • Sport, Gesundheit und Prävention an der Sporthochschule Köln: 2,3
  • Gesundheitssport an der Uni Magdeburg: 2,6
  • Sports Engineering an der TU Chemnitz: kein NC
  • Sporttherapie an der Uni Freiburg: kein NC

Sportstudium - Welche Arten gibt es?

Wie oben bereits erläutert, gibt es grundsätzlich zwei Arten eines Sportstudiums.

Betriebswirtschaftlich geprägtes Sportstudium:
In diesen Studiengängen geht es nicht darum selber Sport auszuüben, sondern betriebswirtschaftliche Zusammenhänge in der Sportbranche zu erkennen und zum Sportmanager zu werden. Die Inhalte sind hier theoretischer Natur und beinhalten Vorlesungen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Controlling, Volkswirtschaft, Rechnungswesen, Recht und Marketing. Solche Inhalte erlernen sie, wenn Sie Sportmanagement studieren.

Sportlich geprägtes Sportstudium:
Wer z.B. Sportlehrer werden will, der wählt solch ein Studium und muss vor der Aufnahme ins Sportstudium eine Aufnahmeprüfung wie oben beschrieben absolvieren. Aber auch mit einem vom aktiven Sport geprägten Studium kann man später im Sportmanagement arbeiten. Dazu kommt es darauf an, seinen Schwerpunkt im Studium entsprechend zu setzen.

Weitergehende Informationen und Videos:

Hier haben wir ein paar weiterführende Informationen rund ums Thema Sportstudium zusammengestellt. Wir beginnen mit hilfreichen Videos zur Vorbereitung auf die Eignungsprüfung:

Auch dabei: Ein Bericht zur Eignungsprüfung für das Sportstudium an der Uni Erfurt:

Die BiTS Iserlohn hat einen Imagefilm über ihren Bachelor Studiengang "Sport und Event Management" produziert, der Einblick in das Studium gibt

Apropos Sporteingangsprüfung: Hier findest du noch ein Weblog zum „Projekt Spoho 2008". Es beinhaltet einige hilfreiche Informationen zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an der Sporthochschule Köln: http://projektspoho2008.wordpress.com/